Arbeitsrecht Senden - Scheidung

Arbeitsrecht Senden - Scheidung

Scheidung

Im Falle einer Scheidung kommt es zur endgültigen Trennung des Vermögens der Eheleute. Es können viele Ansprüche wirtschaftlicher Art können geltend gemacht werden. JAKOBS | GUILLEAUME Rechtsanwälte Partnerschaft als wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Spezialkanzlei ist kompetenter Ansprechpartner für den Erhalt Ihres Vermögens.

Rechtlich ist zu den Voraussetzungen für eine Ehescheidung Folgendes zu sagen: Die Scheidung einer Ehe ist nach geltendem Recht grundsätzlich in vier verschiedenen Varianten möglich.

  • Scheidung vor Ablauf des Trennungsjahres („Härtefallscheidung“)
  • Einverständliche Scheidung nach Ablauf des Trennungsjahres
  • Streitige Scheidung nach Ablauf des Trennungsjahres
  • Scheidung nach drei Trennungsjahre

Eine Scheidung vor Ablauf des Trennungsjahres ist nur dann möglich, wenn so genannte Härtefallgründe vorliegen, die es einem Ehepartner unzumutbar machen, die Ehe mit dem anderen Ehepartner fortzuführen. Als Beispiel ist hier die Anwendung von Gewalt eines Ehepartners gegen den anderen anzuführen. Eine Scheidung vor Ablauf des Trennungsjahres ist jedoch eher selten.

Eine einverständliche Scheidung nach Ablauf des Trennungsjahres stellt den Regelfall bei Ehescheidungen dar. Voraussetzung für eine einverständliche Ehescheidung nach Ablauf des Trennungsjahres ist zunächst, dass zumindest ein Ehepartner die Scheidung beantragt und der andere Ehepartner der Scheidung zustimmt. Des Weiteren müssen die Eheleute bereits ein Jahr getrennt leben, bevor der Scheidungsantrag gestellt wird.

Bei einer streitigen Scheidung nach Ablauf des Trennungsjahres leben die Ehepartner zwar schon ein Jahr getrennt, bevor der Scheidungsantrag gestellt wird, allerdings verweigert ein Ehepartner die Zustimmung zur Scheidung. In einem derartigen Fall muss sich dass Familiengericht davon überzeugen, dass die Ehe tatsächlich zerrüttet ist und die eheliche Lebensgemeinschaft nicht wieder hergestellt werden kann. Sollte ein Ehepartner bestreiten, bereits ein Jahr von dem anderen Ehepartner getrennt zu leben, so hat der Ehepartner, der die Scheidung beantragt zu beweisen, dass die Trennung tatsächlich vor einem Jahr herbeigeführt wurde.

Spätestens nach Ablauf von drei Jahren, nach Trennung der Ehepartner, ist eine Ehe aber von Gesetzes wegen in jedem Fall durch ein Familiengericht als gescheitert anzusehen. Der scheidungswillige Ehepartner hat daher allein den Ablauf der dreijährigen Trennungszeit zu beweisen.